Musik zur Beerdigung

Plan B Leipzig Musik Musik zur Beerdigung
Musik Kirche

Musik

Musik zur Beerdigung

Posted By Sarah

Musik zur Beerdigung

In jeder Phase eines Lebens hat man eine passende Musik. Man verliebt sich zu „99 Luftballons“ und trennt sich zu „Warum?” Das ganze Leben ist Musik. Wir Menschen werden von Musik verfolgt und damit Tag täglich konfrontiert. Doch welche Art von Musik spielt man auf einer Beerdigung? Manche würden sagen, Kirchenorgel. Doch so altmodisch muss man heute nicht mehr sein.

In der Kirche darf man heute fast alles spielen, was nicht gegen die Sitten ist. „I kissed a girl“ ist vielleicht nicht so passend für eine Glaubensgemeinschaft. Aber „Time to say goodbye“ schon eher. Man sollte das spielen, was der Verstorbene gerne gehört hat. Ob Klassik oder Rock. Es gibt sicher von der Lieblingsband einen Song, der kirchentauglich ist. Manchmal muss man eine Weile danach suchen. Weil man nicht sofort das Passende findet. Doch hört man ihn, den Song, wird man es sofort wissen. Weil einem die Tränen kommen. Man erinnert sich sofort an einem Moment, den man mit dem Verstorbenen verbracht hat.

Das ist eine harte Aufgabe, die zu erledigen ist. Aber auch eine Abschließende. Stilvolle Grabsteine online bestellen ist noch einfach dagegen. Geht es um Musik, wird die Seele nochmals berührt. Musik ist der Auslöser der Erinnerungen und der Gefühle. Auch wenn man jemand schon 20 Jahre nichts gesehen hat. Hört man eine bestimmte Melodie, so erinnert man sich zum Beispiel an den ersten Kuss. Was wäre ein Film ohne Filmmusik? Das Gleiche, wie ein Leben ohne Sound. Langweilig und ohne Erinnerungen.

Comments are closed.